Kontakt

Edisonstraße 19
04319 Leipzig

Telefon:
0341/65 85 482
Telefax:
0341/65 85 483
Mobil:
0163/688 53 01

E-Mail schreiben


Vertikalsperre

Mauerwerkstrockenlegung mittel VertikalabdichtungDie Vertikalabdichtung oder Vertikalsperre ist zunächst mit größerem Aufwand verbunden, müssen doch große Teile des Erdreichs rund um das Außenmauerwerk freigelegt werden. Aber insbesondere bei hohem Grundwasserspiegel oder Nässe, die gegen die Wand drückt, sollte diese Option unbedingt in Betracht gezogen werden. Die Abdichtung der im Erdreich stehenden Flächen hat große Bedeutung, da diese Fläche im Gegensatz zur Standfläche der Mauer sehr groß ist. Oft reicht die vertikale Abdichtung in älteren Häusern bereits aus, um einen akzeptablen Trocknungsgrad der Keller- und Erdgeschossaußenwände zu erreichen.

Wie funktioniert die Vertikalabdichtung?

Zunächst werden die Außenwände abschnittsweise bis zum Fundament freigelegt. Außen wird anschließend eine Sperrbetonschicht aufgebracht, die das Mauerwerk abdichtet ist. Anschließend wird eine Bitumendecke auf den Beton aufgetragen. Diese wasserdichte Sperrschicht verhindert, dass weitere Feuchtigkeit von außen eindringen kann. Wenn die Kellerräume zusätzlich als Wohnraum genutzt werden sollen, sollte bei dieser Gelegenheit zudem eine Dämmschicht angebracht werden. Als letzter Schritt sollte um das Gebäude eine Drainageleitung verlegt werden, um größere Wassermengen sinnvoll um das Haus herum abzuleiten und gar nicht erst bis an die Wand heran kommen zu lassen.

Was ist noch zu beachten?

Wichtig ist: Eine Vertikalsperre wirkt nur im Verbund mit einer wirksamen Horizontalsperre. Denn wenn Feuchtigkeit von unten in das Mauerwerk eindringt, kann dieses nun nicht mehr nach außen aus dem Gemäuer heraus geleitet werden. In der Folge wirken Kapillarkräfte, die das Wasser weiter nach oben befördern und somit auch oberhalb gelegenes Mauerwerk schädigen können. Vertrauen Sie daher nur einem versierten Fachmann bei der Trockenlegung Ihres Kellers!

 
Zinke Bausanierungs- und Bau GmbH
Edisonstra├če 19
04319 Leipzig

Telefon:
0341/65 85 482
Telefax:
0341/65 85 483
Mobil:
0163/688 53 01